Boule-Club Daun
Boule Daun - Kugeln rechts
Navigation
Home

Herzlich Willkommen beim Boule-Club Daun!

Boule im kurpark Daun

Im Frühling 2009 wurden ein paar Dauner vom "Virus Boule" infiziert. Seitdem hat sich die Fangemeinde stetig vergrößert. Um dem ganzen folglich einen Rahmen zu bieten, haben sich im Dezember 2009 mehre Boule-Freunde zusammen getan und den "Boule-Club Daun" gegründet.

Wir sind ein (vorläufig) nicht eingetragener Verein mit dem Ziel, als Vereins-Keimzelle für einen späteren e. V. aktiv mit dem Vereinsleben zu beginnen, um so die Tragfähigkeit zu testen und weitere Mitstreiter zu gewinnen.

 

Boule - Was ist das?

Boule ist eine wunderbare Mischung aus Sport, Entspannung und Geselligkeit.

Als Kugelsportart wird in Deutschland zunächst das italienische Boccia gespielt. Der ehemalige Bundeskanzler Konrad Adenauer spielte dies im Italienurlaub. Das wird in den Deutschen Wochenschauen immer wieder gezeigt.

Dann bahnt sich zunächst über französische Soldaten Pétanque seinen Weg nach Deutschland. In (Bonn-)Bad Godesberg wird 1963 der erste Pétanque-Club gegründet, 1966 zieht Saarlouis, nahe der französischen Grenze, nach. Neben Bonn und dem Saarland, wo weitere Vereine entstehen, etabliert sich Freiburg im Breisgau als weitere Keimzelle des Pétanque.

Erst 1984 trafen sich in Groß-Gerau Vertreter der inzwischen gegründeten Landesverbände und gründeten den Deutschen Pétanque-Verband (DPV) .

Der Deutsche Pétanque-Verband nennt zum Stichtag 31.12.2014 die Zahl von 19.820 gemeldeten Spielern, davon sind 13.573 (68%) als Lizenzspieler angegeben.

Derzeit existieren in Deutschland mehrere hundert Clubs, die den Landesverbänden angeschlossen sind und am sportlichen Ligabetrieb teilnehmen.. Nach Schätzungen des Deutschen Pétanque-Verbandes gibt es in Deutschland über 1 Million nicht organisierter Freizeitspieler.

Hier ein sehr informativer Film zum Thema Boule von Norbert Koch:

 

Boule oder Pétanque?

Boule heißt auf Deutsch schlicht und einfach "Kugel". Im Laufe der Zeit entwickelten sich vor allem in Frankreich verschiedene Kugelspiele. Die populärste Variante dieser "Jeux de Boules" ist Pétanque, das auch in Deutschland gespielt wird.
Streng genommen müßten wir uns "Pétanque-Club" nennen, doch die Bezeichnung "Boule" ist im deutschen Sprachraum geläufiger und hat sich allgemein durchgesetzt.

Beim Boule-Spiel kann fast jeder mitmachen. Ob Mann oder Frau, jung oder alt, stark oder schwach, hier kann jeder mit jedem spielen. Und durch die vergleichsweise günstige Ausstattung und lockeren Regeln begeistert Boule immer mehr Menschen in Deutschland.

Natürlich gibt es hochwertige und teure Boulekugeln. Turnierspieler benötigen Kugeln, die von der Internationalen Föderation (F.I.P.J.P.) zugelassen sind und folglich Hersteller-Label und Gewichtsangabe tragen. Doch zum Einstieg kann man auch mit günstigen Kugeln ausprobieren, ob jemandem das Spiel liegt. Daher sind "Ikea"-Kugeln durchaus zugelassen!

Das Spiel selbst verursacht ebenfalls nur wenig Kosten. Etwas Verpflegung und vielleicht eine Flasche Wein, sonst kann man kostenlos viele Spielflächen nutzen. Meistens werden festgefahrenen Wege, Plätze oder Höfe mit Sand-, Kies- oder Schotteroberfläche gewählt.

Anfänger, Neugierige wie Gastspieler aus nah und fern sind jederzeit herzlich willkommen.

Um auf den Geschmack zu kommen spielen Sie einfach mal mit! Die Regeln und die Grundtechniken erklären wir während des Spieles und ein paar Kugeln leiht man Ihnen gerne.

BCD

www.boule-daun.de Boule-Club Daun